Startschuss für die Traumschaukel Kampagne

Seit Dezember letzten Jahres läuft das Projekt Traumschaukel. Das Ziel dahinter: Kindern im Rollstuhl die sinnliche Erfahrung des Schaukelns ermöglichen. Mit der Veröffentlichung des eigens für das Projekt komponierten Songs soll die Spendenkampagne nun richtig starten.

Eine Amstettner Bürgerin brachte den Stein für die Umsetzung des Projekts in’s Rollen. „Ich wurde auf den Bedarf einer Rollstuhlschaukel aufmerksam gemacht, da es in nächster Umgebung keine gibt, die noch dazu öffentlich zugänglich ist – soweit es uns bekannt ist“, so Kulturstadtrat Stefan Jandl.

Fast parallel dazu hatten Georg Trimmel (Stadtmarketing Amstetten) und Patrick Losbichler (LOFT Kreativagentur – Studio0816) die Idee, gemeinsam mit den lokalen Amstettner Bands eine Benefizaktion in’s Leben zu rufen. Kurzerhand wurde daraus gemeinsame Sache gemacht und das Projekt Traumschaukel geboren.
„Die Buffalo Bells, Penthouse Club, PÄM und Stereo Bullets haben ein altes Volksmusik-Lied neu interpretiert und eigens für das Projekt zugeschnitten. So ist dann der Song ‚Hoch Hinaus‘ entstanden“, erklärt Patrick Losbichler, selbst passionierter Musiker, die Hintergründe der Entstehung.

Georg Trimmel vom Stadtmarketing freut sich über den Zusammenschluss der regionalen Kultur- und Kreativszene: „Gemeinsam mit dem Verein ‚Amstetten Hilft‘ als Träger und zahlreichen MusikerInnen und Agenturen an diesem Projekt arbeiten zu können ist eine tolle Sache.“

Highlight wird schließlich das Benefizkonzert „Band Clash“ am 03. Oktober 2021 in der Pölz-Halle sein. „Bis dahin wollen wir die benötigte Summe von € 25.000,- erreichen, um die Rollstuhlschaukel errichten zu können“, führt Jandl schließlich aus. „Aufgebaut wird die Schaukel beim Hilde-Umdasch-Haus, das sich freundlicherweise als passender Standort zur Verfügung stellt. Die Rollstuhlschaukel ist somit öffentlich (!) zugänglich und stellt ein tolles Angebot für alle Kinder im Rollstuhl dar!“